Thursday, August 23, 2007

Update

Nach 4 wunderschönen Urlaubswochen in den USA lebe ich wieder in Göttingen. Das Wetter verwöhnt uns hier nicht gerade. In Lyon oder in Kalifornien war es viiiel schöner.
Es ist also Nähwetter und ich freue mich, wieder an meiner guten alten Pfaff Nähmaschine nähen zu können. In den letzten Tagen habe ich eine Tasche und einen Frühchenquilt genäht. Beim Quilt muss ich nur noch das Binding mit der Hand fertig nähen.

Nach so einer langen Zeit im Ausland muss ich mich hier erst noch eigewöhnen. Neulich habe ich glatt die schmutzige Wäsche in den Trockner, anstatt in die Waschmaschine getan. Ich habe mich noch nicht einmal gewundert, dass soviel Wäsche hineinging, da ich ja an die großen Waschmaschinen aus den USA gewöhnt war. Zum Glück habe ich meinen Irrtum vor dem Anstellen des Trockners bemerkt. Ich habe alles in die Waschmaschine umgepackt und natürlich das Waschmittel vergessen. :-(

Ab und zu werde ich von der USA Reise berichten und einige Fotos hochladen.

After our 4 week vacation in the South West USA we're back in Göttingen.
It's raining cats and dogs here. Right now we have a terrible thunderstorm. Germany really is a green but rainy country. I'd rather be in a dryer climate like at California or beeing at Lyon would be better too.

I have to stop writing now and slow down the computer.




Joshua Tree in der Mojave Wüste in Kalifornien





Paris, Las Vegas





Seven Sisters im Valley of Fire

Monday, July 9, 2007

Zurück in Göttingen, back in Göttingen

We left Lyon 3 days ago. It was a bit tricky, but we finally fit our belongings into our suitcases and bags.

Going by train was nice. The weather was cloudy and rainy, German weather.

And now after seeing my family and friends we're leaving again for a trip to California.

We miss France a lot.


Vor 3 Tagen haben wir Lyon verlassen und sind jetzt wieder in Göttingen. Irgendwie haben wir es geschafft unsere ganzen Sachen in 2 Koffer, 2 Reistaschen und einen Rucksack zu packen.
Die Bahnfahrt war sehr angenehm und der Zug hatte nur 35 Min Verspätung.


Heute reisen wir schon wieder ab.Es geht nach Kalifornien und dann in den Westen der USA.
Da die Lokführer morgen früh wieder streiken wollen, fahren wir schon heute abend zum Flughafen.

Some pictures from Lyon

Hier sind noch einige Fotos aus Lyon



Friday, June 29, 2007

People in Lyon, Lyon gay pride








Last weekend we saw a demonstration of gay and lesbian people. It was amazing, how wonderful their costumes were. More than 8000 people attended the demo. There was a lot of music and fun.

Letzes Wochenende haben wir eine Demonstration für die Rechte Homosexueller gesehen. Über 8000 Teilnehmer, teilweise in wundervollen Verkleidungen haben mitgemacht. Partystimmung pur!




Expo Magic Quilt

Last Weekend I visited the 5 th Expo Magic Quilt in Lyon.If you love contemporary quilts and art quilts you'll love the quilts at this expo.
You can see a lot of pics here.

Letztes Wochenende habe ich die 5.Expo Magic Quilt in Lyon besucht. Es waren sehr viele moderne Quilts ausgestellt. Hier
könnt ihr sie sehen.

Here you have a sneak peak.

Hier ist ein kleiner Vorgeschmack.

Detail eines Quilts





Quilt von Catherine Pascal

Wednesday, June 27, 2007

French People ,Soldes, Franzosen, Schlussverkauf

More about French People.

1. Obviously French men like to pee in public. Near walls you can smell it. There are some places we avoid for that reason like the lovely bank of the Saône river.

2. French people breake their legs or arms more often than Germans. You see many people with casts.

3. French woman always have band-aids on their feet. But they are wearing really stylish shoes.

4. French dog shit lays in the middle of the pavements and the streets. Every morning the streets were flooded with water and them the shit is swimming everywhere.

5. Public buildings are very clean, so are shops, restrooms and restaurants.

Mehr über Franzosen

1.Franzosen pinkeln gern in der Öffentlichkeit. Deshalb stinkt es an Mauern entsetzlich. Am Ufer der Saône ist das besonders schlimm.

2.Man sieht viele Gipsträger und Menschen, die an Krücken gehen. Anscheinend brechen sich Franzosen häufiger etwas als Deutsche.

3. Französinnen haben immer Pflaster an den Füßen .Sie tragen sehr elegante Schuhe.

4. Mitten auf den Gehwegen und Straßen liegt Hundescheiße. Jeden Morgen werden die Straßen geflutet und die Scheiße schwimmt dann überall hin.

5. Öffentliche Gebäude sind sehr sauber. Das gilt insbesondere für Schulen. Auch in den Läden und Restaurants ist es sehr sauber.


Today was the beginning of the soldes ( sales)


Two times a year there is a huge sale all over the country.



Heute ist der Beginn des Sommerschlußverkaufs

Zweimal im Jahr gibt es einen landeswseiten Schlußverkauf.




Look at the cast on the mens right arm.

Man beachte den Gipsarm.





My daughter has sewed a very crazy quilt top using up my scraps. She will add a border and the quilting will be my part.








Monday, June 18, 2007

About French people, Franzosen

There are many things in France, that are different than in Germany.


French traffic:

1. Pedestrians always walk if their light is on red. The cars stop and let them pass. We got used to it now, I will miss that.

2. French parking spaces are veeeeery small. The French don't bother to touch your car while moving in or out of a parking lot.

3. Even the tiniest parking lots are taken - by Smart's (see picture).


Vieles ist in Frankreich anders, als in Deutschland.

Verkehr in Frankreich:

1. Füßgänger gehen über auch bei Rot über die Straße.Eventuell kommende Fahrzeuge stoppen und lassen die Fußgänger passieren. das ist hier immer so, niemand zögert bei einer roten Ampel. Natürlich guckt man, ob die Straße frei ist, aber dann geht man zügig rüber. Auch über mehrspurige Straßen.

2. Französische Parkplätze sind winzig. Man parkt hier fast Stoßstange an Stoßstange. Beim Ausparken schiebt man die Fahrzeuge vor und hinter sich etwas weg um überhaupt rauszukommen.


3. Auch die kleinsten Parklücken werden besetzt-durch Smarts (siehe Bild).



French Smart Parking








- Most French people don't like to speak foreign languages. For that reason everything will be translated to French , even if an English speaking author reads his books they will hand out the French translation. Nearly everybody reads the translation instead of listening to the authors reading.
We think that has to do with the French schools, where only the teachers talk. Students have to listen, not to talk. So nobody is encouraged to actually speak foreign languages.


- French people "savoir vivre". French people know how to live and have a nice time.They are more chilled than Germans. They always have the time for a little conversation, no matter whats happening around them. Also cashiers don't hurry.


- normally there are only two sales a year in France. In the meantime sales are only allowed if you close or rebuilt your store. You have to document this with a permission hanging in the window of your store.

- buying your vegetables and fruits on a market is waaaaaay cheaper than in a grocery store. And it is fun too. I love the markets here.




Die meisten Franzosen mögen es nicht, Fremdsprachen zu benutzen. Deshalb wird alles in Französisch übersetzt; sogar wenn ein englisch sprechender Autor einer seiner Bücher liest, werden französische Übersetzungen ausgehändigt. Fast jeder liest diese Übersetzung, anstatt dem Autor zuzuhören.
Wir denken dass das mit den französischen Schulen zu tun hat, wo nur die Lehrer reden. Die Schüler müssen zuhören, nicht reden. Niemand wird ermutigt, eine fremde Sprache zu sprechen.


Franzosen „savoir vivre“, sie wissen wie man lebt und eine tolle Zeit hat. Sie sind gelassener als Deutsche. Sie haben immer Zeit für ein kurzes Gespräch, egal was gerade um sie herum passiert. Sogar Kassierer haben keine Eile.

Normalerweise gibt es nur zwei Rabattaktionen im Jahr in Frankreich. In der Zwischenzeit sind Reduzierungen nur erlaubt, wenn man seinen Laden entweder schließt oder umbaut. Dann wird verlangt, dass man eine Erlaubnis im Schaufenster aufhängt.

Gemüse und Obst auf dem Markt zu kaufen ist vieeel billiger als in einem Lebensmittelgeschäft, und es macht auch Spaß. Ich liebe die Märkte hier.

Wednesday, June 13, 2007

New bag and sweater

Hope you readers are doing fine out there.
Today I like to show you my new bag, that I made of an old skirt. On a local market I purchased a red linen skirt, but it was too big for me. So I had to make a bag. To give it a little more interest I added crochet flowers and laces.


Heute zeige ich euch meine neue Tasche. Auf dem Markt hatte ich mir ein Leinenkleid gekauft, dass mir aber leider zu groß ist. Verziert ist die Tasche mit Borten und Häkelblumen.









My other finished project is a sweater. This is my own pattern and it fits better than I expected.


Mein anderes fertiges Projekt ist ein Mohairpulli. Den Schnitt habe ich selbst entworfen und berechnet. Zu meinem Erstaunen passt der Pulli viel besser als erwartet.








Wednesday, June 6, 2007

Visit at the Maison des Canuts, Lyon, Seidenweberei in Lyon

Some days ago I visited the Maison des Canuts de Lyon. Here you can see how the traditional silk weaving is done and learn much about the history of silk weaving in Lyon which startet 400 years ago . The first silk-weaving took place in China.

Vor einigen Tagen habe ich das Maison des Canuts in Lyon besichtigt. Hier wird die Geschichte der Seidenweberei in Lyon erzählt und an 2 Webstühlen wird die Technik der Seidenweberei vorgeführt.


Here is the life circle of a silk worm




After the silk is spun into a very fine yarn it is dyed. Then it is wound up on a little bobbin with the help of this machine.

Nachdem die Seide gesponnen und gefärbt wurde, wickelte man sie mit Hilfe dieser Maschine auf kleine Spulen.






There are different types of looms, this one is for weaving ribbons. The gold ribbons were used for military uniforms.

Es gibt unterschiedliche Webstühle, dieser wurde für das Herstellen von Goldborten benutzt. Die Borten wurden für Militäruniformen benutzt, aber auch zur
Dekoration von Wohntextilien,z.B. Polstermöbeln.






The wider silk fabric was made on looms like this.





The first automated loom (the Jacquard loom) was developed by the Frenchman Joseph-Marie Jacquard ( he lived in Lyon, where else?) in the early 1800s and formed the basis for modern automatic looms. The weave designs were punched into cardboard cards that were laced together and fed into the loom to control the weave pattern automatically. Formally this was done by an employee who had to pull some threads, which was a very hard work.


Der erste automatische Webstuhl ( Jacquard Webstuhl)wurde im frühen 19. Jh. von Joseph-Marie Jacquard erfunden. Er sparte den zweiten Mann am Webstuhl ein, der die Fäden zog um die Webfächer zu bilden. Das Design wurde nach dem An-Aus Prinzip ( dasselbe, wie bei Computern) mit Hilfe von Lochkarten übertragen.






Jacquard mechanism. Der Apparat von Jacquard




The pattern designs were made by artists and then transformed to punched cards.

Die Muster wurden von Künstlern entworfen und dann auf Lochkarten übertragen.

The pattern is transferred to a special paper with lines and dots.

Die Muster werden auf spezielles Papier übertragen. Nach diesem Muster werden dann die Lochkarten geprägt.




This is the resulting fabric.
Dies ist der fertig gewebte Stoff.




The weaving of the pattern is very time consuming. The weaving is made from the wrong side of the fabric. A good weaver produces 20 to 30 cm (8" to 12")a day. Today there are only 2 or 3 hand weaving companies in Lyon. They work for refurbishing old furniture in castles and museums and sometimes for rich people. The cost of the silk is high, I saw fabrics priced at 4000 Euros and 5500 Euros per meter ( around 40 ").

Das Weben ist sehr arbeitsaufwändig. Ein guter Weber schafft 20 bis 30 cm am Tag. Die Preise für die Stoffe liegen entsprechen hoch. Ich habe Stoffe gesehen, die zwischen 4000 und 5500 Euro kosteten.



The right side of the fabric.
Die rechte Stoffseite.

The wrong side.
Die linke Seite des Stoffes.






The next pictures show the weaving of silk velvet. The silk threads are woven and the partly cut, to form the velvet. This is even more time consuming than the "normal" silk weaving.

Die nächsten Bilder zeigen das Weben von Seidensamt. Hier werden die Fäden teilweise über lange Metallnadeln gewebt und anschließend aufgeschnitten.











Weaving silk velvet


Tuesday, May 29, 2007

Bäckerei, French bakery

Only some bakeries open on sundays, so I had to go to this one for buying bread.



Look at the ceiling, there are cute paintings.



And some decoration stuff from Lyon.






They have marvelous cakes and tartes.



And I like the crusty French baguette.






Also the employees are very friendly.






Yesterday I found the time to sew on a Singer Samba 2 machine. I lent it from a friend of my cousins and wanted to finish a bag. But as I began to sew the handles the machine skipped stitches.I think I have to finish the bag at home, on my Pfaff machine. It's better to choose some easy patchwork projects to accomplish , while being at Lyon.