Wednesday, December 31, 2008

Frohes Neues Jahr

Ich wünsche meinen Bloglesern ein gesundes, glückliches Jahr 2009.

In der letzten Zeit habe ich nur wenig gepostet und zeige daher noch einige Fotos der letzten 2 Monate.


Unsere Katze Mira, die sich leider nur ungern fotografieren lässt.

Let me introduce our cat Mira. She is a little shy.






Hier ist O'Malley, der uns vor 2 Jahren zugelaufen ist.

This is O'Malley, he found us 2 years ago and decided to stay.




Besuch im Museum Uslar mit meiner Quiltgruppe Stubenquilter, wo gerade eine Ausstellung über Märchen und Sagen im Sollig läuft. Aussteller ist das Theater der Nacht in Northeim .

I took these Pics during a visit to the Museum Uslar . It is about Fairy Tales in the Solling mountains. The Exposition was made by the theatre Theater der Nacht in Northeim.










Anschließend gab es Tee und Kuchen bei Annette. Im Herd brannte ein Feuer und es war mollig warm . Manchmal kocht sie auch auf dem Herd.


Ein Challenge Quilt unter meiner Brother Nähmaschine. Patchworkstoffe und Leinen. Ich habe Spiralen qequilted, um das strenge Muster ( Chinese Coins) etwas aufzulockern.


A Challenge Quilt under my Brother machine. Cotton and Linnen fabrics. I quilted some spirals on the chinese coins pattern.




Da mir der Quilt so gut gefallen hat, habe ich ihn nochmal in rot genäht.





Selbstgenähte Taschen:



Strumpfwolle gefärbt mit Kool Aid Getränkepulver und Seidenmalfarben.




Die Elefantentasche von AnnaKa Design.






Eigener Entwurf. My own pattern.





Thursday, December 25, 2008

Merry Christmas

Wednesday, November 12, 2008

New York

Weiter geht es mit meinem Reisebericht:
Für 2 Tage fuhren wir nach New York. In NY war ich bisher nur für Zwischenlandungen aud den Flughäfen und habe mir manchmal an Fenstern der Flughäfen die Nase platt gedrückt.
Unseren Besuch begannen wir mit Ellis Island, also auf die klassische Einwanderungsart. Mit der Fähre fuhren wir ab Ellis Island State Park zum Immigration Museum und dann weiter zur Freiheitsstatue. Das Wetter hätte nicht besser sein können und so war uns ein herrlicher Blick auf Manhatten vergönnt.Es war ein wenig diesig, aber dennoch total beeindruckend.








We visited New York for two days. At first we went to Ellis Island State Park and learned how the immigrants were examined and chosen.









Gewohnt haben wir in Harlem. Am besten beutzt man hier öffentliche Verkehrsmittel und so kam ich in die Metro, wo sehr strenge Regeln galten. Ich bin schon in vielen Städten u-Bahn gefahren, die unheimlichste und ungemütlichste ist auf jeden Fall die New Yorker Metro.Es herrscht ein Ohrenbetäubender Lärm in der Metro, alles sieht aus wie eine Konservenbüchse, da alle Wände aus Metall sind.

We stayed in Harlem. You better use public transportation here. Finding a parking space is like winnig the lotterie . The Metro was ugly and I wasn't comfortable using it, because it was loud inside. Everwhere you saw bare metal inside and outside the trains. The Los Angeles metro was much nicer.










Abends sind wir auf dem Broadway flaniert. Es ist nicht ganz so grossartig, wie man sich das vorstellt, denn es ist lärmig und voll hier. Total beeindruckt haben mich aber die gigantischen Werbetafeln an den Häusern.



In the evening we visited the Broadway.































Ein must see ist der M&M Shop. Es gab die M&M's in allen Farben. Mir gefielen die pastellfarbenen am Besten.



My favorite spot was the M&M store. ( nahh just kidding)



Für Marie kommt hier ein Bild vom Hard Rock Cafe.







Dieser Zähler hing in einem Shop.



Macy's Kaufhaus NY ist das erste dieser Kette. Die alte Rolltreppe ist noch aus Holz.











Am nächsten Tag fuhren wir zunächst zum Ground Zero, wo man den riesigen Bauzaun bestaunen konnte. Interessant war die Besichtigung der Kapelle, wo die Helfer und Angehörige monatelang versorgt wurden. Zu Fuß ging es weiter nach China Town, wo wir sehr gut und billig gegessen haben.Ein kleines japanisches Reisschälchen wollte unbedingt mitgenommen werden. Es ist rosa mit Bunnies!!




The next day we visited Ground Zero, the Chapel and then to China Town.






















Gestärkt liefen wir weiter bis Soho, einem teuren Viertel, was man schon an den Shops sieht. Ich musste unbedingt zu beiden Purl Soho Shops, die klein aber sehenswert sind. Ein japanischer Stoff,- ja natürlich rosa mit Tiermotiven- musste auch hier mit.






Bevor wir wieder zu meiner Freundin fuhren besuchten wir den IKEA in Newark.Hier kann man vom Restaurant aus direkt auf die Landebahn des Internationalen Flughafens von Newark gucken.





Ich oute mich hiermit auch als Ikea fan. Die Preise sind teilweise viel niedriger als bei uns. Die Vasen für 25 cent!!!! Die letzte Chance ist auch nicht schlecht mit der Schwangeren im Hintergrund.





Before returning home to my friend we went to IKEA Newark. Here you can see the planes landing during your coffee break at the reaturant. the Prices also are incredible .













Old Red Barn Giveaway



Einen dieser 3 Quilts könnt ihr bei Old Red Barn gewinnen.

Saturday, November 8, 2008

Reise nach Pennsylvania Visit to PA

Nach langer Pause melde ich mich mit einem Reisebericht . Im Oktober habe ich meine Freundin in Pennsylvania besucht. Sie ist vor vielen Jahren mit ihrer Familie in die USA ausgewandert.

In October I visited ma German friend who moved to the US some years ago. She now lives in PA.


Gleich zu Anfang haben wir einen Ausflug nach Lancaster County gemacht, wo viele amishe Familien wohnen. Lancaster County hat eine hügelige sehr schöne Landschaft mit oft schnurgeraden Strassen. Man sollte langsam fahren, da immer plötzlich Buggies vor einem auftauchen können.

The second day we made a trip to Lancaster County. This County is famous for their Amish People. I love the country and the landscape there. You should drive slowly because you ne´ver know when an Amish buggy comes out of nowhere.



Die Farmen in Lancaster County haben große Gebäude und Silos . Amishe Farmen erkennt man daran, dass keine Stromkabel dorthin führen ( ja, in den USA verlaufen diese meistens oberirdisch) und oft Wäsche in einem typischen Muster draußen hängt. Die Wäsche wird natürlich sortiert aufgehängt, erst die weiße Wäsche, die Unterwäsche , dann die Hemden und Blusen und zum Schluss die Kleider und Hosen in schwarz.

The farms in Lancaster County are huge. You can tell Amish farm from others, because they have no electrical cords. And you see the laundry hanging outdoors, beginning from left to right in white and then at the other end you find black garments.




Amische lassen sich nicht gern fotografieren und so habe ich nur ein paar Schnappschüsse aus dem Auto gemacht.

You shouldn't take pictures of the Amish, so I just made some from inside the car.

Erntearbeiten mit Pferden.

Harvesting the Amish way.







Kinder auf dem Heimweg von der Schule. Sie haben eine Kühlbox für ihr Frühstück dabei.

Children coming home from school.




In Intercourse gibt es Geschäfte die Spezialitäten der Amishen und der Mennoniten verkaufen. Dazu gehören auch Marmeladen und Dips und Relishes. Hier beim Kitchen Kettle Village konnte man hunderte verschiedene Sorten probieren.
There are some nice shops in Intercourse like the Kitchen Kettle Village . Here you can taste Amish and Mennonite preserves and jellies. There are so yummy.







Gekauft habe ich dann keine Marmelade, da diese doch recht schwer sind und auch nicht ganz billig waren. Mein Favorit war die Brombeermarmelade ohne Kerne. Es gab sogar Peanut Butter Schmier. Ob die auch streichfähig ist? I didn't bought any jellies because they are heavy luggage. And I wanted to take home fabrics and other stuff.


Ganz in der Nähe waren wir in einem Stoffgeschäft, Zook's Fabrics. Sie verkaufen auch übers Internet und haben sehr gute Preise, die immer etwas unter denen anderer Quiltshops liegen. Es gab hier tausenden von Stoffen, allerdings war hier nichts nett dekoriert.
We also went to Zook's Fabrics where you can get thousands of fabrics at very good prices. It's not a decorated shop but worth a visit. Look what was parked in the yard.
Die Deko stand im Hof:



In Intercourse gibt es einen Quiltshop mit Museum im Obergeschoss, The People's Place Quilt Museum. Auch zahlreiche Quilts kann man dort kaufen. Quilts, soweit das Auge reicht.

>The Peoples Place Quilt Museum is a must visit:

The first floor is a Quilt shop.












Im Obergeschoss gab es sehr schöne, teilweise handgequiltete Quilts zu sehen:


The second floor hosts the museum.






Auch moderne Quilts waren vertreten:





Und dann gab es diese vielen netten Kleinigkeiten zu kaufen:









2 kleine Log Cabin Anstecker habe ich mir hier geleistet und einen gleich meiner Freundin geschenkt. Später habe ich zu Hause versucht einen Anstecker nachzuarbeiten, aber obwohl ich auf Papier genäht habe sieht er schrecklich hingefuscht aus.

I bought two little Log Cabin pins, one for my friend and one for me. I tried to sew another one later but it looked crooked.


In einem Markt , der auch von Mennoniten geführt wurde habe ich Chocolate Chips gekauft und war ganz erstaunt, was es dort sonst npoch alles gab. Farbige Gelatine.

In a grocery store I saw this:

Unterwegs sahen wir einen Laden ohne Werbung, nur ein kleines Schild Fabrics an Dry Goods zeigte an, dass hier ein Laden ist. Wir gingen hinein und kamen aus demStaunen nicht mehr heraus. Dieses war ein Gescgäft von Amishen für Amishe. Es gab nur Amishe Kundinnen die Stoffe kauften, die Verkäuferinnen waren auch Amish. Man unterhielt sich in Pennsylnvania Dutch einer Mischung zwischen Switscherdütsch und eigenem Dialekt. Ich konnte das meiste verstehen, als sie sich miteinander unterhielten. Das Sortiment bestand hauptsächlich aus Plastik. Das fing mit den Stoffen aus Kunstfasern an und machte beim Geschir nicht halt. Man verwendet hier hauptsächlich Hartplastikgeschirr.
Als Bückware fand ich auch reine Baumwollstoffe in unifarben und kaufte für den Preis von $ 2,25 bis 2,49 / yard Unibaumwollstoffe. Auch Quiltzubehör, Schablonen etc. fand ich zu guten Preisen. Die amishen Frauen kauften aussschließlich Kunstfaserstoffe, die es in den typischen Amish Farben gab. ( Siehe Fotos). Die Frauen waren in lila Blusen und schwarze gewickelte Trägerkeider gekleidet. Die Träger wurden im Rücken mit 7 Stecknadeln befestigt. Knöpfe sind ja verboten. Es war ziemlich dunkel im Laden, das die Beleutung aus Gaslampen bestand, die leise rauschten und ein warmes Licht gaben. Im Obergeschoss konnte man auch gemusterte Stoffe kaufen. Hier gab es auch alte Debbie Mumm Stoffe und Blümchenstoffe. Es waren alte Kollektionen zu sehr günstigen Preisen.


In a little village we entered a dry good and fabric shop for the Amish. The shop was dark, litten only by gaslights . All staff and clients were Amish. You coould buy housewares like plastic dishes, and many polyester fabrics. We also found quilt templates and notions. On the second floor they had old calico fabrics. I bought some yard of solid cotton fabrics.
The woman talked in Pennsylvania Dutch. I was lucky to understand most of it as beeing German.