Tuesday, August 26, 2008

Neue Wege und Quiltausstellung




Mein Sohn Till hat eine Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten begonnen. Er ist sehr glücklich darüber. Wir freuen uns natürlich alles sehr darüber,denn er hat im letzen Jahr unzählige Bewerbungen geschrieben.

Morgen beginne ich mit meiner kleinen Gruppe die Stubenquilter eine Quiltausstellung im Uslarer Museum aufzubauen.

Textile Werkschau der Stubenquilter

Quilts und mehr

Kreative Arbeiten mit Stoff

31. August bis 27. September 2008

Museum Uslar
Mühlentor 4
37170 Uslar

Öffnungszeiten: Di-So: 15:00 bis 17:00 Uhr

Flügge




Am Wochenende haben wir Marie zum Flughafen gebracht. Sie wird für 1 Schuljahr in Kanada, Quèbec sein. Ihre Gastfamilie hat 3 Kinder und einen süßen kleinen Hund. Marie hat das Glück auf eine Privatschule gehen zu dürfen. Endlich darf sie mal eine Schuluiniform tragen. Deshalb hat sie auch kaum Gepäck mit.
Zuletzt hat sie doch noch eine Neon Ausgabe versteckt in einem Zeitschriftenladen entdeckt, die eigentlich erst 2 Tage später erscheinen sollte. Ab jetzt gibt es dann nur noch französische oder englische ( Sprache ) Lektüre.






In Quèbec spricht man Französisch, bei Interesse klickt doch mal auf Maries Blog.
My daughter Marie left for Quèbec, Canada . She attends a private school in Canada and stays with a host family for 10 months. This is her last German magazine, she was glad she found the latest issue at the airport.
In der letzten Woche habe ich mal wieder genäht, einen Tischläufer. Gequilted ist er mit der McTavishing Technik, die ich sehr gerne nähe. Der Entwurf ist von mir.
Last week I sewed a tablerunner. It is quilted in McTavishing technique. It's my own design/pattern. The fabrics are linnen and hand dyed cotton, mostly old sheets. I bought some rayon embroidery thread on Ebay and satinstitched around the aplique. the quilting is done with rayon thread too.




Monday, August 4, 2008

Holland The Netherlands-Groningen

Für 2 Tage waren Marie und ich in Holland, in Groningen. Marie suchte Material für Srapbooking, was hier bei uns leider nicht gut erhältlich ist. Dagegen haben wir Quilter hier in Deutschland schon sehr gute Einkaufsmöglichkeiten. Auch über das Internet ist das Einaufen schwierig, denn jeder Shop hat nur eine begrenzte Auswahl, so dass man mindestens in 4 verschiedenen Shops einkaufen müsste, um eine gute Auswahl zu haben. Leider hatte der eine Laden vor einem Monat aufgegeben, was selbstverständlich nicht auf der Homepage des Shops stand--wie ärgerlich. Ein Anruf wäre da hilfreich gewesen. Wir sind aber ganz kurzentschlossen losgefahren, um 7:00 Uhr geplant, um 9:00 Uhr waren wir schon unterwegs. Da wir zelten wollten, konnten wir nicht langfristig planen.


Marie and I made a two day trip to The Netherlands. Marie wanted to do some Srapbooking and can't get supplies here in Germany. She was happy to find lots of stuff for Srapbooking. Now she is busy doing some great pages....

We stayed at a Camp Ground in Groningen.



Wir haben im Stadtpark von Groningen gezeltet, das war ganz o.K. Leider erwies sich unser Zelt als abgängig, da sich überall die Verklebung der Nähte löst. Immerhin hat das Zelt schon über 25 Jahre auf dem Buckel. Glücklicherweise hat es in dieser Nacht nicht geregnet.

Natürlich mussten wir zu Aldi fahren und einen Großeinkauf machen. Vla, ein Vanillepudding, Honigwaffeln, Honigkuchen Lakritze und natürlich Käse kamen in den Einkaufswagen.



2l Milch kosteten nur 1,05 Euro. Die Verpackung kann man wunderbar benutzen um kleine Behälter zu nähen.



Gegenüber von Aldi ist ein Kanal:





Gefrühstückt haben wir bei IKEA. Das Frühstück seht ihr hier. Es kostet 1,- Euro. Unfassbar! Von hier aus kann man für 2 Euro mit dem Bus in die Innenstadt fahren. Dieser Preis gilt für bis zu 5 Personen.





IKEA hat eine Zufahrt extra für Radfahrer!!!




IKEA hat Parkplätze für Einkaufswagen beim Restaurant.



We had breakfast at IKEA's it only cost 1 Euro (US $ 1,65). You can park your car and take a bus to town for only 2 Euro for up to 5 people. This is called Park&Ride.

Groningen hat eine sehr schöne Innenstadt mit Grachten, schnuckeligen Häusern und vielen kleinen Geschäften. Allein 3 Perlenläden haben wir gesehen. Buchhandlungen gab es auch viele.

The Town of Groningen is nice and very dutch. Lots of water and ships and people and little shops.








Lakritze haben wir auch in einem kleinen Shop in der Innenstadt gekauft. Noch nie habe ich so eine große Auswahl davon gesehen.

We bought Licorice at a little shop in Groningen. See how many sorts of licorice the they carry.





I couldn't resist to buy some more fabric at a market in Groningen. The fabric on the right is from IKEA.

Bei IKEA habe ich noch einen gestreiften Stoff gekauft ( rechts im Bild) und Ditte Stoff in schwarz für 1,99 Euro. Bei uns in Deutschland kostet der Ditte Stoff mittlerweile 3,- Euro.